Ausflugstipps

Eine Vielzahl von Tagesausflugszielen sind vom Feriendorf aus erreichbar; z.B. Heidelberg, Michelstadt, Erbach, Heilbronn oder die am Neckar entlang gelegenen Burgen. Sollte die Sonne einmal nicht scheinen, so bietet die Rhein-Neckar-Arena viele Veranstaltungen. Auch im Auto- und Technikmuseum Sinsheim, in der Tropfsteinhöhle Eberstadt, im Besucher-Salzbergwerk Bad Friedrichshall oder in der Greifvogelwarte Guttenberg vergeht die Zeit wie im Flug. Ein Besuch der Schlossfestspiele in Zwingenberg mit den Aufführungen des Freischütz bleibt ein unvergessenes Erlebnis.

Hier einige Vorschläge:

Das Heidelberger Schloss mit seinem weitläufigen Schlossgarten ist ein absoluter Besuchermagnet und die Sehenswürdigkeit Nummer eins in Heidelberg. Den Besucherinnen und Besuchern liegt die Stadt sprichwörtlich zu Füßen, wenn sie von den grünen Terrassen und Aussichtspunkten des Schlosses herunter auf die roten Dächer der Altstadt und den Neckar blicken. Zum Schloss gelangt man entweder zu Fuß über einen der vielen Pfade oder mit der Bergbahn.
Wieder unten in der Stadt angekommen, schlendern Sie durch schöne Fussgängerzone und bewundern Sie die Vielzahl an historischen Gebäuden, beeindruckenden Denkmälern und fantasievollen Brunnen, die alle eine faszinierende Geschichte erzählen.

Mehr Information:
http://www.schloss-heidelberg.de
http://www.heidelberg.de


Heidelberger Schloß
Route anzeigen
Michelstadt wurde im Jahre 741 n. Chr. erstmals urkundlich erwähnt. Die Gässchen der malerischen Altstadt werden von Fachwerkhäusern gesäumt. Das im Jahr 1484 gebaute Rathaus gilt als einer der originellsten Fachwerkbauten Deutschlands. Es wurde im Stil der Spätgotik errichtet. Besucher finden es direkt im Altstadtkern am Marktplatz. Vom Marktplatz aus, direkt um die Ecke, finden sie das Rathausbräu. Dort empfehlen wir Ihnen ein Bier direkt aus dem Lagerfass. Dazu schmeckt eine Schweinshaxe. Nach dem reichhaltigen Essen können Sie sich noch einen Schuss aus der Edelbierbrennerei gönnen.

Mehr Information:
http://www.michelstadt.de
http://www.rathausbraeu.de

Route anzeigen

Die Stadt im Odenwald beeindruckt durch zahlreiche Kulturdenkmäler. In der Kernstadt und den anderen Stadtteilen präsentiert sich eine ansehnliche Reihe von sehenswerten Kulturdenkmälern. Die alte Burg der Grafen von Erbach wurde im 18. Jahrhundert zu einem Schloss ausgebaut. Bedeutend sind die dort untergebrachten Sammlungen des Schlosses des Grafen Franz I. (1754–1823), die auch in ihrer originalen Präsentation bis heute erhalten sind. Zum Schloss-Ensemble gehört auch die ebenfalls spätbarocke Orangerie mit dem Schlossgarten. Seit 1966 gibt es das Deutsche Elfenbeinmuseum Erbach, das einzige Spezialmuseum seiner Art für Elfenbeinkunst in Europa.

Mehr Information:
http://www.erbach.de/tourismus
http://www.elfenbeinmuseum.de

ErbachOdwSchlossgartenPano“ von Hubert Berberich (HubiB) – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons
Route anzeigen

Eberbach liegt in einer Aufweitung des Neckartals mitten im Naturpark Neckartal-Odenwald und an der romantischen Burgenstraße. Die Burgruine Eberbach oberhalb der Stadt auf einem der Hügel des Odenwaldes war eine bedeutende mittelalterliche Burg, die bereits 1403 zerstört und erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder freigelegt wurde. Die historische Altstadt, die heute größtenteils Fußgängerzone ist, weist vier gut erhaltene Türme der mittelalterlichen Stadtbefestigung auf: Der Pulverturm zum Beispiel wurde im 15. Jahrhundert als zweiflügeliger Eckturm auf die ältere Eckbefestigung der mittelalterlichen Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert aufgesetzt und bildet deren nordwestliches Ende.

Mehr Information:
http://www.eberbach.de

Route anzeigen

Tripsdrill und der Holiday Park sind mit dem PkW in weniger als zwei Stunden erreichbar. Wer bereit ist, sich auf einen längeren Weg zu machen, dem bietet der Europapark einen erlebnisreichen Tag.
Tripsdrill, der erste Erlebnispark Deutschlands, liegt idyllisch eingebettet in Weinberge, Wälder und Wiesen. Über 100 originelle, humorvoll und mit Liebe fürs Detail gestaltete Attraktionen garantieren hier grenzenlosen Spaß für die ganze Familie. In der Saison 2015 geht es für Besucher des Holiday Parks Pfalz kopfüber ins Abenteuer: Die neue, europaweit einmalige Katapultachterbahn „Sky Scream“ schießt Adrenalinfans dreimal hintereinander mit Top Speed durch die Lüfte – Looping und eine Rolle kopfüber im Zeitlupentempo in 55 Metern Höhe inklusive.

Mehr Information:
https://tripsdrill.de/
http://www.plopsa.be/holiday-park/de


GeForce Stahlachterbahn, Holiday Park Pfalz
Route anzeigen
Das über die Grenzen hinaus bekannte Museum der Superlative, das Auto & Technik Museum in Sinsheim zeigt Ihnen viele Exponate aus dem Bereich Auto, Flugzeuge, Transportwesen, Militär und vieles andere mehr. Die meisten Ausstellungsstücke sind immer noch betriebsbereit. Eine der großen Attraktionen ist auch das integrierte IMAX 3D-Kino. Das größte Filmerlebnis der Welt auf einer Filmleinwand von 20x26m.

Mehr Information:
http://sinsheim.technik-museum.de

Route anzeigen
Die Eberstädter Tropfsteinhöhle – ein einmaliges Naturdenkmal in Süddeutschland – ist auf einer Länge von 600 m bequem begehbar. Zu den schönsten Tropfsteinbildungen in dieser märchenhaften Welt zählen die „weiße Frau von Eberstadt“, der „Elephantenrüssel“, die „Hochzeitstorte“ und viele mehr. Ein kleiner Höhlensee gehört zu den besonderen Schönheiten der Schauhöhle. Im hinteren Teil befindet sich eine Gruppe von Riesentropfsteinen mit über einem Meter Durchmesser und mehreren Metern Höhe, die einige hunderttausend Jahre alt sind.

Mehr Information:
http://www.tropfsteinhoehle.eu

Route anzeigen
Der Wildpark Schwarzach ist ein großzügiger Naturerlebnispark im Kleinen Odenwald. Er beherbergt auf 100.000 qm Fläche über 50 verschiedenen Tierarten in artgerecht gestalteten Gehegen und modernen Stallungen. Mehr als 400 Wild- und Haustiere, vom Zebra bis zum Wildschwein und vom Papagei bis zur Gans, bevölkern den Park und freuen sich über Besuch.

Mehr Information:
http://www.wildpark-schwarzach.de

Route anzeigen
Das Gestüt ist derzeit mit ca. 400 Pferden und einer landwirtschaftlichen Nutzfläche von ca. 450 ha die erste und größte Stutenmilchfarm Deutschlands. Es wird besonders großen Wert auf eine natürlich-biologische Haltungsform und kontrollierten ökologischen Anbau (Demeter Betrieb) gelegt. Das Kurgestüt gilt als Pionierbetrieb, wenn es darum geht Stutenmilch zu produzieren, zu vermarkten, haltbar zu machen und deren Einsatzgebiete wissenschaftlich zu erforschen. Heute kann das Gestüt auf eine 55- jährige Erfahrung mit Stutenmilch und deren Produkte zurückblicken.

Mehr Information:
http://www.stutenmilch.de

Route anzeigen